Platz für Neues....

Das ACE Cafe in Luzern hat zum Auto-und Motorrad Teile Markt aufgerufen, voila, da waren wir!

klicke di klick

Cooler Ort, coole Leute!


Einkaufen verschönert...

Na ja, es ist wirklich nicht meine Lieblingsbeschäftigung. aber dann schon mit dem richtigen Wagen zum schwedischen Möbelheini. ;-)


Warum immer neu kaufen?

Bei der kleinen Serie 1 waren die Führungen der Schiebefenster vergammelt. Ich hatte keine Lust neue Schienen zu suchen und zu kaufen, die seien scheinbar auch sehr selten und sehr teuer....

Mit Filz aus dem Handarbeitsladen konnten neue Führungen geschnitzt werden!

Geht perfekt und die originalen alten Teile, die 1951 eingebaut wurden, bleiben der Nachwelt erhalten....

Auch die originalen Plexiglasscheiben konnten mit einem selbst gemixten "Zaubermittel" aus der Drogerie um die Ecke wieder aufpoliert werden.


wenn das nicht Liebe ist...

Ist das nicht schön? Sie schenkt ihm einen Schrauberkurs aus Leidenschaft! So ein cooles Pärchen!

Er möchte sich einen Volvo Amazon zulegen und sie findet, er müsste sich vorher ein wenig schlau machen...., wenn sie da nicht bei mir an der richtigen Adresse sind ;-)

Ich bin mir sicher, das wird eine sehr gute Beziehung und Partnerschaft!

Cool!


Das Zuhause der Schraubenkurse....

Schrauben aus Leidenschaft....

 


Matilda....

Ha..... ! Unser kleiner Land Rover läuft auch wieder ;-)

Der zufällig in der Playlist laufende Song von Tom Waits, siehe (und höre genau;-)  Video unten, gibt jetzt der kleinen Serie ihren Namen:  "Matilda" 

Schön war's!  Jeder "Dienstag-Schrauber-Abend" -> "Schrubi- Tuesday" mit Euch ist ein Traum!

Das war mal wieder autogenes Training ;-)

 


fast fertig....

Einer der ersten Land Rover, die "Serie 1", von 1951, steht bald wieder auf der Strasse, bzw. wieder im Gelände ;-)

Das ist doch "Landliebe" und "Landlust" pur!

Gebaut seit 1948, bis 2016 ist der Land Rover das Urgestein des Geländewagens.

75 % aller je gebauten Land Rovers sollen noch in Betrieb stehen, na, ist das nicht nachhaltig?!

 

apropos "Landliebe", ein bisschen Werbung für meine grosse Schwester ;-) -> "klick klick"


Einfach nur schön!

Eine kleine Ausfahrt am dem traumhaften Oktobertag.

Brünig, Grimsel, Furka, Susten gehören zu den traumhaftesten Strassen der Welt!

Der kleine, leichte, 30 jährige Super Seven läuft wie am 1. Tag, perfekt.

Und..... 500 Kg mit 135 PS machen wirklich echt Freude ;-)

 

Den Seven gib es übrigens bei Fredy Kumschick immer noch als Neuwagen zu kaufen: klick klick

 


"Autowandern"

Warum immer nur mit den Oldtimer an Treffen kutschieren?

Der Veteranenstatus bei Oldtimern, lässt es in der gesetzlich vorgeschriebenen jährlichen Fahrleistung von maximal 3000 Km im Jahr, locker zu auch mal mit den Auto zu reisen.

Das haben wir diesen Herbst wunderschön gemacht, erst zu meinen guten Land Rover Freunden nach Baden Württemberg, cool war es, dann mit der Familie runter, über die traumhafte "Route Napoleon", über Grenoble, La Mure, Gap, Sisteron, Digne, Grasse nach Nizza und Menton. Klar, der alte Volvo Amazon musste hart arbeiten, erst über die deutsche Autobahn (165 Km/h macht der alte Schwede locker ;-) und dann über steilste Passträsschen in Frankreich, aber eben, dazu ist ja der Wagen gebaut, zum fahren!

Klar bietet der Wagen nicht den "Komfort" eines modernen Fahrzeug, aber das Reisen geht auch "Elektronikfrei" perfekt, selbst eine Panne, in unserem Fall eine abgeworfene Schraube am Getriebeausgang, lässt sich in 10 Minuten reparieren und dann wieder sicher ans Ziel kommen!

Neben dem Reisen und Fahren, eröffnet der alte Wagen einem viele neue Kontakte, nette Gespräche und zaubert immer den Menschen ein Lächeln ins Gesicht ;-)

Schön war es!


Die Abende werden wieder länger

So, nach einer kleinen Sommerpause wird wieder an der Land Rover Serie 1, von 1951, geschraubt.

Wir sind immer noch daran, den alten originalen Kabelbaum zu prüfen und zu ergänzen, bis wieder alles vorschriftsmässig blinkt, leuchtet und hupt....

 


Unser Bau, Schrauben einmal anders...

Ein paar Eindrücke der Sanierung und Umbau am Blumenrain....

Unsere Behausung brauchte einige Eingriffe zur Erhaltung.

Stützmauer, Dachhaut und ein paar innere Sanierungen.

Hmmmm, irgendwie lernt man mit der Zeit die Autos schätzen, die gebraucht werden können, nicht nur um von A zu B zu kommen ;-)  Hier zum Beispiel die Feuerwehr als Rollgerüst und Vespa Garage, der alte Ländy als Holzstütze und natürlich der Toyota Hi-Lux als super super Arbeitstier!

Die Veteranen Fahrzeuge hatten diesen Sommer einmal Pause.


Hilfe im Weinberg

Eine kleine Transportfahrt nach Spanien mit unseren alten Toyotas waren im Sommer eine willkommene Abwechslung und Tapetenwechsel. Die gut gewarteten Hi Luxe leisteten genial und überzeugend ihren Dienst! Ein paar Impressionen...


Eine Familiengeschichte....

;-) ... ja da ist das Brüderchen mal mächtig Stolz auf sein Schwesterchen!

Ein toller Bericht in der Automobil Revue!  

Ein schönes Erlebnis dieses traditionsreiche Blatt druckfrisch in den Händen zu halten, gute Berichte, insbesondere die Oldtimerbeilage mit und von Martin Sigrist begeistert ! KLICK


Die Vespa Rally 180

Ein neuer 2 Rad Star ist bei uns.

Die "Über-Vespa", der ultra Sport Scooter aus den 70er Jahren: Die Rally! 

Sie ist der Nachkomme der SS, der Super Sport. Gebaut für lange Distanzen und "high speed travel" ....

180 Kubik und 10 PS lassen die bevorzugt Orange Vespa ganz schön fliegen !!!

Bei der 1. Fahrt hatte ich ein extrem breites Grinsen im Gesicht ;-)

Tolles Teil, danke Cornelius für den Tausch!

 

Hier ein Link zu schönen alten Vespa Prospekten: klick klick

 


Ländy Vogesentreffen 2017- sie fahren nicht schnell aber überall...

Lohn für viele Stunden herrichten, restaurieren und schrauben sind die schönen kleinen Ausfahrten und Treffen mit Freunden. Hier das jährliche Treffen in den Vogesen mit "Ländyschraubern" aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Alle haben viel "Benzin im Blut" und einen offenen Werkzeugkasten ;-) Eine grosse Leidenschaft, die verbindet und tolle Freundschaften bilden. Na ja, ich sage immer, "wer schrauben kann, kann auch kochen", unser Meisterkoch Frank beweist es bei jedem Treffen immer wieder aufs neue ! Eine echt coole Truppe, die ich nicht mehr missen möchte! Danke Euch allen !!!


Ein paar Brändle E-33 Bilder

Ist der nicht schön?

6,4 Liter Hubraum, V8, 190 PS....

1975 gebaut und erst 24'000 Km.

Basis ist ein International IHC 1310 1 Ton Pick Up Truck.

Mit vereinten Kräften sind wir daran, den Wagen wieder auf die Strasse zu bringen.

Die lange Standzeit forderte ihren Tribut, viele Undichtigkeiten an Simmeringen und Manchetten aus Gummi haben in der Ruhezeit sich niedergelegt und halten die Flüssigkeiten nicht mehr an Ort.

Die Bremszylinder und Kurbelwellendichtringe wurden getauscht, Vergaser komplett zerlegt, gereinigt und neu bedüst und mit neuen Dichtungen versehen. Neue Reifen, versteht sich!  Neue Gelenke an Lenkgestänge liessen auch das Spiel beim lenken beseitigen. Noch ein paar Kleinigkeiten für die MFK, wie zum Beispiel die geforderten Abdeckungen für das Blaulicht und bald geht es wieder auf die Strasse, als gepflegter Veteran der Feuerwehr ;-) Mal gespannt, wie sich das anfühlt....




Der erste grosse Schrauberabend

Schön war es mit Euch! Der erste grosse Schrauberabend ist Geschichte! 

Es war für mich sehr schön und spannend, Euch über die Oldtimerei und deren Hintergründe zu berichten. Ich habe das Gefühl, da schlummern ganz grosse Talente! Wir sehen uns wieder!!!

Die Momente des Abends hat aus meiner Sicht der beste Fotograf, Sylvan Müller, in seinen grossartigen Bilder so treffend fixiert.

Danke Euch allen und besonders Sylvan für deine Arbeit!

Die Bilder oben von  Sylvan Müller: Autor, Winzer und Fotograf


Ich freu mich!

So, es ist angerichtet!

Am Samstag Abend startet der erste richtige super grosse Oldtimerschrauberabend mit viel Prominenz!

Wir schauen uns alle Baugruppen eines Fahrzeuges an und es gibt jede Menge Tips auf was man und Frau schauen kann. Viele neue und geschlissene Teile liegen zur Observation bereit.

Ich freue mich auf euch!


Kabelsalat

An dem Land Rover Serie 1 mit Baujahr 1951 haben die Jahre schon seine Spuren hinterlassen.

Wir sind auf Spurensuche und dran Licht ins dunkle zu bringen...

Die elektrische Anlage treibt schon mal seine üblen Spiele, aber mit Bedacht und Logik geht es Schritt für Schritt weiter. 


Schnee schieben am Blumenrain...

..... das muss Mann doch auch mal gemacht haben ;-)


Testlauf, ein verstecktes kleines Sound System...

Der kleine Fiat 1200 Spider bekommt ganz unsichtbar einen Verstärker und ein paar gute Boxen, an dem das iPod angehängt werden kann.

Oli ist da unser ganz besondere Experte!

 



Ein grosser Schaden wegen ein paar Kleinigkeiten....

Beratung, Fehlersuche und Hilfe bei der Reparatur:

Da kauft einer für viel Geld einen schönen Oldtimer und dann.....

Kühlwasser kocht.....

und dann Zylinderkopfdichtung durchgebrannt...

Was kommt da alles zum Vorschein: Nockenwelle eingelaufen, Stösselböden verschlagen, eine Einspritzdüse verklebt und einiges mehr. Da staunt der Laie echt, was da gewisse Spezialisten so für Abkürzungen nehmen!

Ein Blick in die Belege verriet, was durch falsche Eingriffe alles kaputt repariert werden kann!!!

Ich hab sehr gute Spezialisten im Laufe der Jahre kennen gelernt, die da wirklich helfen können.